Die Auslegung und Auswahl des richtigen Radialwellendichtrings ist komplex und stellt Konstrukteure und Berechnungsingenieure vor große Herausforderungen. Sollten bei der ersten Auslegung Fehler passieren, kommt es oft zu teuren Folgefehlern deren Kosten sich potenzieren können. Die passende Expertise zu bekommen ist oft schwierig, da sich Hersteller und Händler von Dichtungen selbstverständlich auf ihr eigenes Portfolio konzentrieren. 

Ein unvollständige Liste der Einflussfaktoren:

  • Medium
  • Füllstand Medium (in Bewegung und im Stillstand)
  • Temperatur Medium an Dichtkante
  • Umfangsgeschwindigkeit
  • Reinigungsmittel
  • Welleneigenschaften (Oberfläche, Durchmesser, Härte, Material, Vergütungen, Beschichtungen)
  • Axial-Bewegungen
  • Radialkraft
  • Rundlauf und Exzentrizität
  • Profil der Dichtung
  • Druck
  • Drehrichtung
  • Dreh-Zyklus
  • Schmutz von Außen und im Medium

Wir arbeiten derzeit an einem Auslegungsleitfaden. Dieser soll Ihnen helfen die richtige Lösung zu bekommen.

Kritische Anwendungen müssen zwingend in möglichst realitätsnahe Prüfstandsversuchen überprüft werden. 

Die Dimensionierung ist relativ einfach:

ISO 6194-1 und DIN 3760 geben für die Dimensionierung für einfache Anwendungsfälle alle notwendigen Angaben. Unter folgendem Link finden Sie ein Standard Anfrageformular als PDF. Wenn Dichtungen mit diesen Angaben angefragt werden, kann Ihnen im Regelfall direkt ein Angebot erstellt werden. Auch für Sonderdichtungen hilft es die entsprechenden Informationen zur Hand zu haben. 

Benötigen Sie eine Sonderdichtung oder haben besondere Anforderungen und Sie finden keine Lösung? Vielleicht können wir Ihnen ja helfen. Nutzen Sie einfach das Kontakt oder Anfrageformular um uns Ihr Problem zu schildern.

[]
1 Step 1

Anfrage Dichtungsberatung(Schnellanfrage)

Ein ausführliches Anfrageformular finden Sie hier als:

DOC

PDF

Ansprechpartner
Welle / Gehäuse

 

Rotation
Datenschutz
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
Menü schließen